Der Besenritt für Klein und Groß – Kleine Hexe Klavi-Klack

Anzeige

Hexen standen Anfang der 1980er anscheinend hoch im Kurs. So gab es neben Europas Hexe Schrumpeldei und Bibi Blocksberg von Kiosk auch die Kleine Hexe Klavi-Klack aus dem Hause Maritim, die seit diesem Jahr auch wieder veröffentlicht wird.

Die Serie Kleine Hexe Klavi-Klack aus der Feder von Joachim Ullmann erschien erstmals in der Zeit von 1978 bis 1984. Insgesamt wurden acht Folgen veröffentlicht, bevor die Serie zum Leidwesen ihrer kleinen Fans eingestellt wurde.

Worum geht es?

Die kleine Hexe Klack (ja, das „Klavi“ bekommt sie erst in der ersten Folge dazu), wohnt zusammen mit der alten Hexe Morgana und erlernt von ihr das Hexenhandwerk. Sie ist, anders wäre es auch langweilig, sehr neugierig auf alles, was um sie herum passiert und stürzt sich in immer neue Abenteuer. Gern hat sie Kontakt zu den „normalen“ Menschen, was ihren Hexen-Kolleginnen nicht wirklich in den Kram passt.

Auch die Sprecherriege kann sich sehen, bzw. hören lassen. Bekannte Schauspieler dieser Zeit wie Gerda Gmelin als Hexe Morgana, Rolf Mamero, Gisela Trowe und ein junger Michael Maertens agieren neben Ursula Monn als Hauptperson Klavi-Klack.

Rundum entspannte Unterhaltung – nicht nur für die Kleinen.

Während sich Sammler auf die MC’s und inzwischen schon zu Raritäten gemauserten LP’s stürzen, haben auch andere Hörspielfans nun die Gelegenheit in den Genuss dieser Serie zu kommen. Seit kurzem stehen die acht Folgen der kleinen Hexe Klavi-Klack in zwei 3-CD-Boxen digital überarbeitet zur Verfügung. Erhältlich im gut sortierten Fachhandel und natürlich auch bei der Hörspielbude. 😉

Es bleibt abzuwarten, ob die Serie gegebenenfalls mit neuen Sprecherinnen und Sprechern fortgesetzt wird. Wir werden dann zu gegebener Zeit darüber informieren.

Folge 4 - 8 in der zweiten CD-Box
Folge 4 – 8 in der zweiten CD-Box

Anzeige

Frank Kindermann
Über Frank Kindermann 10 Artikel
Hallo, mein Name ist Frank und als Jahrgang 1974 bin ich ein typisches Kassettenkind. Hörspiele lassen mich seit meiner Kindheit nicht los und als Betreiber der Hörspielbude, sowie als Autor und ab und an auch Sprecher, sind sie sowas wie mein Beruf geworden.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei